Navigation überspringen

Gebührentatbestände für die sozialrechtlichen Rahmengebühren (nach RVG)

Autor:
Cornelia Gürtler

I. Beratung    

Beratungsgebühr (2101 VV RVG)    
10 bis 260 EUR
Erstberatung 190 EUR

II. Verwaltungsverfahren     

1. Geschäftsgebühr (2500 VV RVG)
40 bis 520 EUR
Mittelgebühr 280 EUR
    
2. Einigungsgebühr (1005 VV RVG)
40 bis 520 EUR
Mittelgebühr 280 EUR

III. Widerspruchsverfahren     

1. Geschäftsgebühr (2500 VV RVG)
40 bis 520 EUR
Mittelgebühr 280 EUR
    
Geschäftsgebühr bei vorausgegangener Tätigkeit (2501 VV RVG)
40 bis 260 EUR
Mittelgebühr 150 EUR
    
2. Einigungsgebühr (1005 VV RVG)
40 bis 520 EUR
Mittelgebühr 280 EUR

IV. Sozialgerichtsverfahren     

1. Verfahrensgebühr (3102 VV RVG)
40  bis 460 EUR
Mittelgebühr 250 EUR
  
Verfahrensgebühr bei vorangegangener Tätigkeit (3103 VV RVG)
20 bis 320 EUR
Mittelgebühr 170 EUR
   
2. Termingebühr (3106 VV RVG)
20 bis 380 EUR
Mittelgebühr 200 EUR
 
3. Einigungsgebühr (1006 VV RVG)
30 bis 350 EUR
Mittelgebühr 190 EUR

V. Landessozialgerichtsverfahren

1. Verfahrensgebühr (3204 VV RVG)
Mittelgebühr 310 EUR
20 bis 380 EUR

2. Termingebühr (3205 VV RVG)
Mittelgebühr 200 EUR
40 bis 460 EUR
 
3. Einigungsgebühr (1007 VVV RVG)
50 bis 570 EUR 
Mittelgebühr 250 EUR

VI. Bundessozialgerichtsverfahren    

1. Verfahrensgebühr (3212 VV RVG)
80 bis 800 EUR
Mittelgebühr 440 EUR
 
2. Termingebühr (3213 VV RVG)
40 bis 700 EUR
Mittelgebühr 370 EUR
 
3. Einigungsgebühr (1007 VV RVG)   
40 bis 460 EUR
Mittelgebühr 250 EUR

VII. Weitere Gebührentatbestände    

Beschwerdeverfahren (3501, 3515 ff.)
Prozesskostenhilfeverfahren (3336)
Berufungsnichtzulassungsbeschwerde (3511)
Revisionsnichtzulassungsebeschwerde (3512)     

Wichtiger Hinweis:

Die konkrete Berechnung der Gebühren umfasst die oben nicht ausgewiesenen und hinzukommenden Auslagen des Rechtsanwaltes und die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Welche Gebührentatbestände im konkreten Fall anfallen im kann Ihnen Ihr Rechtsanwalt näher erläutern. Es ist im Übrigen zulässig Honorarvereinbarungen abzuschließen.
Den Text des RVG können Sie hier nachlesen: http://bundesrecht.juris.de/rvg/index.html

nach oben